Das NT Domänen-Konzept

Schlagwörter:
Single Domain Model, Complete Trust Model, Globale Gruppen, Administrator-Benutzerkonto, Referat, Hausaufgabe, Das NT Domänen-Konzept
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das NT Domänen-Konzept Einführung Was ist eine Domäne? Was ist eine Gruppe? Was ist ein Trust? Domänen Das Single Domain Model Das Single Master Domain Model Das Multiple Master Domain Model Das Complete Trust Model Einführung Was ist eine Domäne? Eine Domäne ist eine administrative Einheit, die aus mehreren Servern, Netzwerksegmenten, Ressourcen (z.B. Drucker, ...) und Benutzerkonten bestehen kann. Für Verwaltung von Domänen unter Windows NT 4.0 gibt es einen PDC (Primary Domain Controller) und optional dazu kann man beliebig viele BDCs (Backup Domain Controller) bzw. SDCs (Secondary Domain Controller; sie werden für gewisse Domänenkonzepte benötigt) installieren. Das original der zentralen Domänendatenbank SAM (Security Account Manager) liegt nur am PDC. Auf den BDCs liegen nur Kopien der Datenbank. Um Zugriff auf die Domäne zu erhalten, muß unbedingt der PDC in Betrieb sein. Die BDCs dienen rein als Sicherung und zur Unterstützung für Login-Autentifikationen. Was ist eine Gruppe? Um einzelne Benutzer in leicht administrierbare Einheiten (mit bestimmten Rechten) zusammenzufassen, gibt es unter Windows NT die Alternative der Gruppen. Man unterscheidet zwischen Lokalen Gruppen und Globalen Gruppen Lokale Gruppen sind auf die eigene Domäne beschränkt. Alle Rechte einer Gruppe werden an die Gruppenmitglieder vererbt. Gruppenmitglieder können sein: Benutzer der eigenen oder einer anderen Domäne Globale Gruppen der eigenen oder anderer vertrauter Domänen Globale Gruppen sind in ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
4861
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück