Der Nordamerikanische Unabhängigkeitskrieg

Schlagwörter:
Kolonien, Großbritannien, Navigationsakte, Townstead-Gesetze, Kontinentalkongreß, Referat, Hausaufgabe, Der Nordamerikanische Unabhängigkeitskrieg
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
1.)Nordamerikanischer Unabhängigkeitskrieg (1776-1783): Krieg zwischen den 13 britischen Kolonien an der Ostküste Nordamerikas und dem Mutterland Großbritannien, an dessen Ende die Gründung eines neuen, unabhängigen Staates, der Vereinigten Staaten von Amerika, stand. 2.)DIE URSACHEN Der Siebenjährige Krieg in Europa (1756-1763) und der gleichzeitige Britisch-Französische Kolonialkrieg in Nordamerika hatten zum Abzug der Franzosen aus Nordamerika und zur übernahme der Herrschaft durch Großbritannien geführt; In Großbritannien regierte seit 1760 König Georg III., der sich, als sich die Krise zwischen Großbritannien und seinen amerikanischen Kolonien verschärfte, als unfähig erwies, für politische Stabilität und eine klare Zielsetzung zu sorgen. Die Stempelakte Die Briten mussten erkennen, dass die Amerikaner die Navigationsakte 1 missachteten; außerdem weigerten sich die Kolonialversammlungen, Truppen und Ausrüstung zur Verfügung zu stellen. Nach Kriegsende war Großbritannien hoch verschuldet und hatte die teure Verpflichtung, die neu gewonnen Gebiete in Nordamerika zu verwalten. Die Briten wollten deshalb die Navigationsakte strikt durchsetzen und Kolonisten einen Beitrag zu den Verteidigungskosten des Königreiches einziehen. Das britische Parlament verabschiedete daher zur Erhöhung des Steueraufkommens in den Kolonien im März 1765 die Stempelakte 2 . Die Stempelakte wurde von den Kolonien fast einstimmig abgelehnt, da sie darin eine Verletzung ihrer Rechte sahen. Sie ...

Autor:
Kategorie:
Erdkunde
Anzahl Wörter:
1797
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück