Die Epoche des Expressionismus

Schlagwörter:
Lasker-Schüler, Munch, Trakel, Else, Epoche, Referat, Hausaufgabe, Die Epoche des Expressionismus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DIE EPOCHE DES EXPRESSIONISMUS - AM BEISPIEL DER SCHRIFTSTELLERIN ELSE LASKER-SCHüLER Inhaltsverzeichnis Seite Was ist Expressionismus 1 Vertreter der Literatur 1 Stilmittel und Merkmale expressionistischer Lyrik 2 Die Schriftstellerin Else Lasker-Schüler 1. Ihr Leben 3 2. Ihre Werke 5 Literaturverzeichnis 7 1. Was ist Expressionismus Die Bezeichnung Expressionismus stammt ursprünglich aus der bildenden Kunst und benennt eine Epoche, die von ca. 1910 bis 1925 andauerte. Der Maler Julien Auguste Hervé stellte von 1901 bis 1908 regelmäßig einige Bilder unter dem Titel Expressionisme in Paris aus, wobei die französischen Expressionisten sich selbst Les Fauves nannten, in Deutschland auch als Die Wilden bekannt. Die expressionistische Bewegung in der bildenden Kunst war von Künstlern wie van Gogh und Munch sehr stark geprägt. Der Expressionismus ist eine Gegenbewegung auf vorangegangene Epochen. Die Aussage, der Expressionismus sei nur eine Umkehrung des Impressionismus, kann nicht lange aufrechterhalten werden. Bei genauer Betrachtung wird erkennbar, dass sich um die Jahrhundertwende eine Vielzahl unterschiedlicher literarischer Strömungen gebildet haben. Diese tragen Bezeichnungen wie Naturalismus, Impressionismus, ästhetizismus, Symbolismus, Jugendstil und Neuklassizismus. Expressionismus will sich bewusst von der mimetischen Wirklichkeitsspiegelung des Naturalismus, der Seelenanalyse des Impressionismus sowie dem ästhetizismus des Jugendstiles und der Neoromantik abgrenzen. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2103
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück