Frisch, Max: Homo Faber

Schlagwörter:
Biographie, Zürich, Germanistik, Ingenieur, Schiff, Weltbild, Referat, Hausaufgabe, Frisch, Max: Homo Faber
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Max Frisch Homo Faber Max Frisch: Biographie Max wurde am 15. Mai 1911 in Zürich geboren. Nach dem Abschluss des Realgymnasiums studierte er Germanistik. Er fing ziemlich früh mit dem Schreiben an, denn schon in seiner Schulzeit schrieb er ein Theaterstück, eine Ehekomödie und ein Spiel über die Eroberung des Mondes. Als dann 1933 sein Vater starb, brach er sein Studium ab und wurde Journalist. In Folge dessen, reiste er viel durch Osteuropa. Gegen Ende der 30er Jahre verbrannte Frisch alle seine bisherigen Schriften, denn es trieb den Dichter in eine andere Richtung, in die des Architekten. Für diese Arbeit studierte er von 1936 1940 an der TU Zürich Architektur. 1944 besaß Frisch ein eigenes Architekturbüro. Seine Hauptwerke: Blätter aus dem Brotsack Tagebuch 1946 49 Stiller Homo Faber (1955 57) Mein Name sei Gartenbein Die chinesische Mauer Graf Oederland Biedermann und die Brandstifter Don Juan oder die Liebe zur Geometrie Andorra Die entscheidenden Eindrücke für Frisch waren: Seine Begegnung mit Bert Brecht & sein Aufenthalt in Amerika Während seines Aufenthaltes erhielt er von der Rockefeller Stiftung ein Stipendium. Durch seine vielen Reisen wurden seine Werke geprägt und sie wurden multikulturell. Max Frisch starb am 4. April 1991 im Alter von 79 Jahren. Inhaltsangabe: In diesem Buch geht es um Walter Faber, einen Ingenieur im Alter von 50 Jahren. Es beginnt damit, dass Faber das Flugzeug welches in La Guardia startete nahm. Auf diesem Flug lernte er einen Deutschen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1299
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück