Symbiosen, Korposen und Parasitosen

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Symbiosen, Korposen und Parasitosen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Symbiosen, Karposen und Parasitosen Das Zusammenleben von artverschiedenen Organismen kann sich auf verschiedene Systemen aufgebaut sein. Ich werde hier in meinem Referat einige aufzählen, besonderem Augenmerk aber auf die Symbiose wenden. Dennoch musste ich Parasitismus und Karposen zumindest streifen, denn oftmals sind die Grenzen zwischen Symbiosen in Karposen oder auch Parasitosen fließend. Beginnen möchte ich gerne mit dem Parasitismus. Der Parasit lebt auf Kosten seines Wirtes, den er schädigt, normalerweise aber nicht tötet. Dem gegenüber steht das Bündnis zu beiderseitigem Nutzen die Symbiose. Die genau Definition von Symbiose ist: Das wechselseitige Abhängigkeitsverhalten zweier Arten, von dem beide profitieren. Das bedeutet im Klartext, dass beide Organismen einen Vorteil aus dem Zusammenleben ziehen. In manchen extremen Fällen geht dieses Abhängigkeitsverhältnis so weit, dass einer der Partner nicht mehr ohne den anderen existieren kann. Es gibt allerdings noch eine dritte, nicht so bekannte, Möglichkeit des Zusammenlebens verschiedener Organismen: Die Karpose. Dies ist sozusagen der Mittelweg zwischen Symbiose und Parasitismus. Von der Karpose profitiert nur ein Beteiligter, schadet dem anderen jedoch nicht. Symbiosen sowie Karposen entstehen meist in extremen Lebensräumen in Verbindung mit besonderen Ernährungsweisen, doch werde ich später noch mehr dazu berichten. Nun werde ich euch die drei Arten noch genauer erklären. Zuerst der Parasitismus: Es ist wichtig ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1363
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück