Schnitzler, Arthur: Fräulein Else

Schlagwörter:
Dorsday, Selbstmord, Geld, Referat, Hausaufgabe, Schnitzler, Arthur: Fräulein Else
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Intern: Leseliste: Fräulein Else Erstmals erschienen 1901 Fräulein Else, die 19 Jahre alte Tochter eines sehr guten Anwalts, hält sich zur Zeit in San Marino auf. Paul, ihr Cousin, will sie gerade überreden, mit ihm und mit Cissy Mohr Tennis zu spielen. Else findet Paul hübsch, doch sie will die beiden nicht stören, da sie glaubt, dass die beiden etwas miteinander haben. Auf ihrem Weg zum Hotel versucht sie sich zu erinnern, ob sie schon einmal verliebt war. Sie kommt zu der Einsicht, dass sie noch nie verliebt war. Kurz bevor sie das Hotel betritt, trifft sie noch Herrn von Dorsday, der ihr einige Komplimente macht, die ihr nur wenig schmeichelten. An der Rezeption übergibt ihr der Kellner einen Expressbrief ihrer Mutter. Sie hat Angst davor, da sie vermutet, ihre Mutter wird sie nach Hause zurück beordern. Darum öffnet sie den Brief erst auf ihrem Zimmer. In dem Brief steht, dass ihr Vater 30.000 Gulden benötige, die sie besorgen müsse. Er hatte mal wieder Mündelgelder seiner Mandanten unterschlagen. Es ist nicht das erste Mal, darum ist ihr die Situation nicht ganz neu. Doch jetzt muß sie ihren Vater vor der Pleite retten. Ihr Mutter empfiehlt ihr im Brief es beim Herrn von Dorsday zu versuchen, der ein alter Freund der Familie sei. Also, ich soll Herrn Dorsday anpumpen ... Irrsinnig. Wie stellt sich Mama das vor? (67) Sie kann sich nicht im entferntesten vorstellen, was sie tun soll. Sie macht sich für Herrn Dorsday - Widerlicher Kerl (69) - schön, da sie ihm bereits ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1101
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück