Frisch, Max: Biedermann und Brandstifter

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Frisch, Max: Biedermann und Brandstifter
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Biedermann und die Brandstifter Dieses Stück wurde von Max Frisch im Jahre 1958 geschrieben. Er ist am 15 Mai 1911 in Zürich geboren und starb dort am 4 April 1991. Frisch war neben Dürrenmatt der bedeutendste Schriftsteller der Schweiz. Nach Ausbruch des Krieges führte er ein Doppelleben als Schriftsteller und Architekt. Seine Romane kreisten um Themen wie Ichverlust, Rollenhaftigkeit des Daseins und Identitätsproblematik. Zu seine wichtigsten Werken gehören Stiller, Homo Faber, Blaubart und Biographie: Ein Spiel. Er widmete sich hauptsächlich Romanen, schrieb aber auch zwei Theaterstücke. Sie heißen Biedermann und die Brandstifter und Andora. Die Uraufführung von Biedermann und die Brandstifter fand am 29 März 1958 in Zürich statt. Dieses Stück erzählt die Geschichte des Bürgers Gottlieb Biedermann. In seiner Stadt befanden sich gefährliche Brandstifter. Tagtäglich gingen Häuser in Flammen auf. Die Bürger konnten nicht einschlafen ohne, daß sie Vorstellungen hatten wie ihre Häuser angezündet werden. Es herrschten Mißtrauen und Angst. In einer regnerischen Nacht klopfte jemand an Gottlieb Biedermanns Tür. Es war ein obdachloser Mann namens Schmitz. Er bat ihn um einen Schlafplatz und appelierte an seine Menschlichkeit. Schließlich bekam er die Erlaubnis auf dem Dachboden zu übernachten. Und da er bemerkte, daß Biedermann ein sehr guter Mensch war, brachte er am nächsten Tag seinen Freund Eisenring mit. Dabei war Biedermanns Frau Babette schon nur wegen Schmitz nervös ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
540
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück