Frisch, Max: Biedermann und die Brandstifter

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Frisch, Max: Biedermann und die Brandstifter
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Verfasser der Parabel Biedermann und die Brandstifter ist der wohl bekannte Schweizer Schriftsteller Max Frisch. Biedermann und die Brandstifter ist in 6 Szenen eingeteilt, die Hauptpersonen sind Gottlieb Biedermann, Josef Schmitz, Willi Eisenring und Knechtling. In diesem Werk geht es um einen Bürger, welcher ein schlechtes Gewissen hat und der ein gutes haben möchte. Max Frisch vermag es trefflicher auszudrücken: Ein Lehrstück ohne Lehre . In einer Stadt kommt es immer wieder vor, dass sich Untermieter in ein Haus einnisten und dann dieses Haus niederbrennen. Gottlieb Biedermann ist sich sicher, dass ihm so etwas nie passieren kann. Eines Tages dringt ein lästiger Ringer, Josef Schmitz ein und bittet um Obdach auf dem feuergefährlichen Estirchboden. Biedermann sträubt sich, erliegt aber der Schmeichelei, mit der Josef Schmitz seinen Egoismus, sein Mißtrauen und sein Sicherheitsdenken geschickt zu manipulieren weiß. Er wirft den Ringer nicht hinaus. Während der ersten Nacht, die der Ringer Schmitz im Hause Biedermanns verbringt, kann dessen Frau Babette nicht einschlafen. Sie ist beängstigt einen unbekannten Gast am Dachboden zu haben. Der Chor der Feuerwehrleute und der Chorführer wachen über den Dächern der Stadt, aber nichts Ungewöhnliches geschieht. Herr Biedermann ist aber nicht immer so nachgiebig, wie es scheint. In seinen eigenen geschäftlichen Angelegenheiten zeigt er sich als kalter, nüchterner Rechner. Seinen Angestellten Knechtling, der eine Erfindung in ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
724
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück