Max Frisch; Homo Faber: Die Rolle von Zufall und Schicksal

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Max Frisch; Homo Faber: Die Rolle von Zufall und Schicksal
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Homo Faber : Die Rolle von Zufall und Schicksal Der Zufall spielt eine sehr wichtige Rolle in diesem Buch. Die ganze Ereigniskette baut auf einer Reihe von (eigentlich eher unwahrscheinlichen) Zufällen auf. Diese Aneinanderreihung von Schicksalsschlägen ist es dann schlussendlich auch, die den anfangs so rationalen und technikgläubigen Faber zum Nachdenken bringt. Eine derartige Verkettung von solchen Ereignissen ist im realen Leben nicht nur unwahrscheinlich, es ist sogar fast unmöglich. Es ist an dieser Stelle vielleicht auch wichtig, zuerst einmal zu definieren, was wir unter Zufall und Schicksal verstehen wollen. Für unsere Buchbetrachtung ist ein Zufall, wenn etwas geschieht, das nicht vorhersehbar ist und das den weiteren Verlauf der Geschichte beeinflusst. Wenn das Schicksal zuschlägt, ist das (obwohl da vielleicht einige widersprechen würden) nicht ganz das gleiche wie ein Zufall. Zum Wort Schicksal selber noch eine Definition aus einem Lexikon : Schicksal (von altniederländisch schicksel: Anordnung, Geschick), religionsgeschichtlich als Gegenidee zur menschlichen Freiheit bzw. zum Zufall, das von höheren Mächten oder von Gott dem Menschen zugedachte Geschick. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet Schicksal die Gesamtheit ungeplanter und grundsätzlich nicht vorhersehbarer Ereignisse. Dabei handelt es sich um Ereignisse, die weder als Resultat rationaler Planung noch als Folge eines gesetzmäßigen Ablaufs angesehen werden. Auch wenn man nicht an vorbestimmtes ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1229
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 15 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück