Gesellschaft und Wirtschaft des Ancien Régime (Daten)

Schlagwörter:
Ancien Regime, Ancien Régime, Daten des Ancien Regimes, Wirtschaft des Ancien Regimes, Gesellschaft des Ancien Regimes, Referat, Hausaufgabe, Gesellschaft und Wirtschaft des Ancien Régime (Daten)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gesellschaft und Wirtschaft des Ancien Régime (Daten) 1735 Die Periode der allgemeinen Preissteigerungen beginnt. Sie hält mit Unterbrechung bis 1817. Die Preissteigerungen resultieren 1. Aus den höheren Steuern und 2. Aus dem Merkantilismus, der Fertigprodukte im Inland rar macht. 1744 Gewaltsamer Streik in Lyon gegen die Seidenhändler. 1750 Viermonatiger Streik der Papierarbeiter in Angoulême für höhere Löhne. 1752 Teuerungsunruhen überziehen verschiedene Teile Frankreichs. 1763 Frankreich verliert nach dem Siebenjährigen Krieg zahlreiche Kolonien (u.a. Kanada und Louisiana) an Großbritannien. 1770 Die Preissteigerung erreicht in ganz Westeuropa einen ersten Höhepunkt und löst eine Wirtschaftskrise aus. 1774 Ludwig XVI wird König und beruft Turgot zum Finanzminister. Turgot versucht durch Reformen die wirtschaftliche und finanzielle Lage Frankreichs zu verbessern, scheitert aber weitgehend an der Ablehnung durch den Adel. Einführung des freien Handels für Getreide und Mehl. 1775 Nach einer Mißernte 1774 entstehen blutige Teuerungsunruhen in Paris und den angrenzenden Provinzen. 1776 Gründung einer Diskontkasse, die unter anderem die Staatsschulden finanziert: 1789 bestehen 54 der Aktiva aus Forderungen an den Staat. Turgot wird durch Necker als Finanzminister abgelöst (bis 1781). Necker hebt den freien Getreidehandel wieder auf. 1778 Eine überproduktion führt zu starkem Preisverfall bei Wein. 1779 Erneuter Streik der Gesellen und Handwerksmeister gegen die Seidenhändler ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
404
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück