Die Entkolonisierung Afrikas

Schlagwörter:
Bevölkerungsüberschuss, Buren, Apartheid, Referat, Hausaufgabe, Die Entkolonisierung Afrikas
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DIE ENTKOLONIALISIERUNG AFRIKAS Nach dem 2. Weltkrieg 1945 wurde die Welt neu geteilt.In den östl. und westl. Machtblock und in die (3.)Welt der Kolionialvölker.Nun begann der Kampf um Unabhängigkeit.Man berief sich dabei auf die 14 PUNKTE Wilsons.In ihnen wurde von der Selbstbestimmung und Gleichberechtigung der Völker gesprochen.Die Wortführer dieser Völker hatten an Universitäten studiert und traten den Weißen mit großem Selbstvertrauen gegenüber. Die Kolonien dienten den Kolonialherren zu wirtschaftl.Zwecken,zur Ansiedlung des Bevölkerungsüberschusses,aber auch als milit.Stützpunkte.Die Kolonien waren meist eng mit dem Mutterland verbunden.Oft erfolgte die Freigabe der Kolonien erst nach blutigen Auseinandersetzungen zw. Den Steitkräften der Kolonialherren und der einheim. Befreiungsbewegung. DIE PROBLEME DER JUNGEN AFRIKAN. STAATEN Diese Staaten hatten von Anfang an mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen.Durch die Verschiedenartigkeit der ehem.Kolonialgebiete fiel der Aufbau einer zentr. Verwaltung sehr schwer.Ein anderes Problem war,daß eine gemeinsame Sprache fehlte.So griff man auf die Sprache der einstigen Kolonialmacht zurück (Englisch,Deutsch,Portugiesisch...).Diese lernen die Kinder heute vom 1.Schuljahr an als offizielle Landessprache.Ihre Muttersprache,die Stammessprache,tritt nur an 2.Stelle. Die Entkolonialisierung Afrikas begann 1950 im Norden und erfaßte nach und nach den ganzen Erdteil,1990 auch Südafrika. 1948: Mit der nationalen Partei kam erstmals eine ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
365
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück