Beethoven, Ludwig van

Schlagwörter:
Bonner Hofkapelle, Gehörleiden, Haydn, Taubheit, Referat, Hausaufgabe, Beethoven, Ludwig van
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
2001 by Mitja Mahrheine Ludwig van Beethoven Einleitung: Folie auflegen CD anspielen Lebenslauf: 17.12.1770 Geburt 1778 8 Erstes öffentliches Konzert 1782 12 Erste gedruckte Klavierkomposition 1783 14 Festes Mitglied der Bonner Hofkapelle als Organist 1787 17 Kurzzeitig Schüler von Mozart in Wien 1792 22 Niederlassung in Wien, Weiterbildung bei Haydn für ein etwa 1 Jahr 1795 25 Gehörleiden tritt ein 1818 48 Vollständige Taubheit 26.03.1827 57 Tod Improvisationskunst: Beethovens Improvisationen auf dem Klavier und der Orgel müssen sehr gut gewesen sein. Er schaffte es, die Zuhörer stundenlang zu fesseln und mitzureißen. Trotz seiner Improvisationskunst verwendete er zum Komponieren Skizzenbücher im Gegensatz zu z.B. Mozart. Sinfonien: Beethovens wohl wichtigste Werke waren seine 9 Sinfonien. (Mozart schuf 41 und Haydn 104) Seine erste Sinfonie schuf er im Jahre 1800 und seine letzte 1824. 1 1800 Beethoven arbeitete bereits 1795-96 während seiner Zeit in Bonn an einer Sinfonie, die er jedoch verwarf, aber einiges Material daraus später für diese benutzte. 2 1802 3 1803 Beethoven wollte Eroica ursprünglich Napoleon widmen, nachdem dieser sich aber zum Kaiser krönen ließ zerriss er wütend das Titelblatt der Sinfonie. 4 1806 5 1808 6 1808 Pastorale 7 1812 8 1812 9 1824 Gewidmet König Friedrich Wilhelm III. von Preußen. Gehörleiden: Tritt 1795 ein, also noch vor seiner ersten Sinfonie. Er hält es bis 1800 geheim. Man versuchte ihm mit mehrfach gespannten Klaviersaiten und ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
411
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück