Auroras Anlaß

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Auroras Anlaß
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Auroras Anlaß von Erich Hackl Das Buch Auroras Anlaß von Erich Hackl, in dem es um die Lebensgeschichte der spanischen Feministin Aurora Rodriguez Caballeira und um ihre Verschiedenheit zu den gesellschaftlichen Normen geht, ist meiner Meinung nach sehr interessant geschrieben. Der Autor berichtet in seinem Buch über die wirre und chaotische Zeit um 1920 (vor der Zeit Francos), in der die Frau eine untergeordnete Rolle zu spielen hatte. Außerdem arbeitet Erich Hackl klar heraus, daß Menschen nicht wie Maschinen funktionieren, da sie ein Eigenleben, eigenständige Gefühle und Gedanken haben, kurz gesagt, weil sie Individuen sind. Auch will er den Leser dazu anregen, über die damalige und die heutige Stellung der Frau nachzudenken. Dem Autor fällt es im nachhinein schwer, das Geflecht von Fakten und Mutmaßungen zu ordnen und zu entwirren. Der Anstand erfordert es aber, wenigstens die wichtigsten Dokumente zu nennen, ohne deren Kenntnis die vorliegende Erzählung nicht hätte geschrieben werden können (Hildegarts Artikel, die zwischen Mai 1929 und Juni 1933 in der Tagespresse veröffentlicht wurden, der Inhalt der Gespräche, die Eduardo de Guzman mit Aurora Rodriguez nach der Tat im Gefängnis führte und die er in seinem Buch Mi hija Hildegart wiedergab, sowie die Prozeßberichte in den Madrider Zeitungen vom Mai 1934). Erich Hackls Erzählung beruht somit auf einer wahren Begebenheit. Eines Tages sah sich Aurora Rodriguez veranlaßt, ihre Tochter zu töten. Wer bei diesem Anfangssatz ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
910
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück