Grillparzer, Franz: Weh dem, der lügt

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Grillparzer, Franz: Weh dem, der lügt
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Weh dem, der lügt (Ein Lustspiel von Franz Grillparzer) Bei dem, im Volkshaus Stainach am .... .03.01 aufgeführten Lustspiel stellen Leon ( Hans Horngacher), Edrita (Renate Ehrenhöfer), Atalus (Ralph Saml), Gregor, der Bischof von Chalons (Michael Neher), der dumme Galomir (Peter Kuderna) und der Graf von Kattwald (Wilhelm Seledec) die wesentlichen Charaktere dar. Weiters: ein Pilger (Peter Kuderna), Sigrid (des Bischofs Hausverwalter), ein Fährmann und ein fränkischer Anführer (alle Franz Becke) Regie führte Karl Schuster vom Volkstheater Wien Regieassistenz von Aaron Sas Bühnenbild entworfen von Siegbert Zivny, vom Theater in der Josefstadt Technische Leitung führte Miklos Kosik Tourneeleitung: Peter Kuderna Der Küchenjunge Leon will die, wie er glaubt, Knauserei seines Herrn, des Bischofs Gregor von Chalons, nicht länger ertragen und ihm den Dienst kündigen. Doch im Gespräch mit dem Bischof erfährt Leon, dass Atalus, der Sohn des Bischofs, in Gefangenschaft beim, im Rheingau ansässigen Grafen Kattwald ist und dass er, der Bischof, um des Lösegelds Willen, welches zur Befreiung seines Sohnes dient, spart. Er beschließt, unter der Bedingung des Bischofs, immer der Wahrheit treu zu bleiben, Atalus aus der Gefangenschaft zu befreien. Mit dem Leitgedanken des Bischofs Weh dem, der Lügt , macht er sich an der Seite eines Pilgers auf den Weg. Am Hofe Kattwalds angekommen, lässt er sich vom Pilger als, im Dienste eines, als Küchenjungen arbeitenden Dieners, verkaufen. Seine ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
787
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück