Katastrophen in Österreich

Schlagwörter:
K. u. K. Militär, Schutzbund, Erdbeben, Weltkrieg, Referat, Hausaufgabe, Katastrophen in Österreich
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Katastrophen in österreich im 20.Jahrhundert oder Menschenleben bedrohende Ereignisse Zusammenfassung und überblick Referat von Philipp Gühring Definition: Katastrophe bedeutet das tragische Ende einer Handlung, Verheerung, eines Unheils, Verhängnis, Zusammenbruchs, ... 7.6.1912 Es gab eine gewaltige Explosion in dem Pulvermagazin des K. u. K. Militärärs in Wr. Neustadt. Genaue Lage: zwischen der Südbahn und der Kaiser Franz Josephs - Kaserne. Das Objekt 48, wie die Baracke genannt wurde, wurde vollständig zerstört. Durch den Luftdruck wurden auch weiter entfernt liegende Gebäude beschädigt, z. B.: die Hangars am Flugfeld, die Lokomotivfabrik und die Daimler - Werke. Insgesamt starben 7 Menschen und es gab 100 Verletzte. 28.6.1914 Der Thronfolger, Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin, Sophie Gräfin Chotek, werden in Sarajevo durch Revolverschüsse des bosnischen Studenten Gavrilo Princip, einem Mitglied der serbischen Geheimorganisation Schwarze Hand, ermordet. Auslöser für den 1. Weltkrieg Weltkrieg 1914-1918 österreich: Tote: 1 016 000 Gefallene: 518 000 Verwundete: 1 943 000 Kriegsgefangene: 1 691 000 tote Kriegsgefangene: 480 000 International: Tote: 10 000 000 Verletzte: 20 000 000 Gefangene: 6 000 000 10. 7. 1917 Ein Wirbelsturm kommt aus der Richtung zwischen Dreistetten und Hohe Wand auf Wr. Neustadt zu. Die Ausmaße sollen im Durchmesser 1 km und die Höhe 3-4 km betragen haben. Er fegt über das Flugfeld, verheerte die Josefstadt, die äußere Wiener Str., den ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2466
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück