Die Geschichte Indiens

Schlagwörter:
Indus-Tal, Hinduismus, Buddhismus, Mongulkaiser, East India Company, Pakistan, Bürgerkrieg, Referat, Hausaufgabe, Die Geschichte Indiens
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Geschichte Indiens 3. Jh.v.Chr.: Im Indus-Tal gibt es erstmalig die städtische Hochkultur mit Siegeln aus z.B. Specksteinen und Bilderschrift. 1400 1200 v.Chr.: Artische Krieger erobern die nordindische Ebene; indoeuropäische Nomadenvölker wandern aus Zentralasien ein und entwickeln das Kastensystem. Durch überlagerungen der beiden Kulturen, entsteht der Hinduismus . uh 6. Jh.v.Chr.: Der Religionsstifter Buddha und Mahavira, wirken im heutigen Bihar gegen das Kastenwesen und die übermacht der Brahamen. 327-25 v.Chr. fällt Alexander d. Große in Nordwestindien ein; viele Großreiche entstanden. 273-232 v.Chr.: Der Buddhismus wird von Kaiser Ashoka zur Staatsreligion erklärt. hu 4. 8. Jh.v.Chr.: Buddhistische und hinduistische Kunst verbreitet sich in Nordindien ( Gupta-Zeit ). 712: Arabische Seefahrer erstellen Handelswege nach Indien. 1206: Muslimische Dynastie wird von Qutb-du-Din Aibak gegründet. 1498: Europäische Händler und Missionare lassen sich an der Westküste nieder. 1526: Babur, ein Nachkomme von Tamerlans siegt bei der Schlacht von Panipat und erklärt die ära der Mongulkaiser in Indien. 1555 1605: Unter Kaiser Akbar wird fast ganz Indien (mit Ausnahme des Südens) zu einem Reich vereint. 1600: Gründung der Britisch Ostindischen Handelsgesellschaft. 1628 1658: Regierungszeit des Mongulkaisers Shahjahan. 1658 1707: Einer der Söhne Shahjahan (Aurangzeb) reißt die Macht an sich und geht als orthodoxer Sunnit mit milit. Aktionen gg. Hindus und Sikhs vor. Der ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
526
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 16 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück