Ostia Antica

Schlagwörter:
antike Ruinenstadt, erste römische Kolonie, Gregoropolis, Referat, Hausaufgabe, Ostia Antica
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
OSTIA ANTICA UND UMGEBUNG Ostia: Die antike Ruinenstadt liegt heute ungefähr 30 Kilometer südwestlich von Rom, ca. 3 Kilometer landeinwärts. Ostia wurde ursprünglich an der ehemaligen Tibermündung Ostium Tiberis in Latium, die der Stadt den Namen gab, erbaut. Nach der Legende wurde sie um 640 v. Chr. von dem römischen König Ancus Marcius gegründet. Dies war freilich eine propagandistische Vordatierung in die frühe Königszeit. Wie archäologische Ausgrabungsfunde zeigen, wurde Ostia tatsächlich gegen Ende des 4. Jahrhunderts, wahrscheinlich um 340 v. Chr., gegründet. Diese Stadt war für seinen Hafen und für seine Sümpfe berühmt, deren Salz über die Salzstraße transportiert wurde. Außerdem war Ostia die erste römische Kolonie. Das Militärlager war mit Privilegien, wie z. B. der Befreiung vom Kriegsdienst in Rom ausgestattet und diente zum Schutz der Salinen im Mündungsgebiet und des aufkommenden Seehandels. Bereits um 300 v. Chr. war die Kolonie der Haupstützpunkt und Sammelhafen bzw. die Reparaturwerkstatt der römischen Flotte und Verteilungsort der Lebensmittel für Rom. Nach einer Plünderung der Stadt im Jahre 87 v. Chr. durch Marius ließ Sulla die 2,8 Kilometer langen Stadtmauern aus der Gründungszeit erneuern. Im 1. Jahrhundert n. Chr. verlegte Kaiser Claudius I. die Flotte wegen der Versandung im Tiber etwa drei Kilometer in den Norden Ostias in den neu-erbauten Portus Romae und verband ihn durch einen Kanal mit dem Tiber. Auf dem Höhepunkt ihres Wohlstandes im 2. und 3. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
858
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück