IR-Datenübertragung

Schlagwörter:
Leuchtdioden, Widerstand, Spektralbereich, Photostrom, Kollektor-Basis-Diode, Signalspannung, Impedanz, Referat, Hausaufgabe, IR-Datenübertragung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
IR-Datenübertragung Allgemeines (IR-)LEUCHTDIODENLeuchtdioden werden aus Gallium-Arsenid-Phosphid hergestellt. Sie senden Licht aus, wenn ein Durchlaßstrom fließt. Der Spektralbereich des ausgesandten Lichtstroms ist ziemlich scharf begrenzt. Seine Lage hängt vom verwendeten Grundmaterial ab. Farbe Wellen- länge Grundmaterial Durchlaß- spannung bei 10 mA in V Licht- leistung bei 10 mA in W infrarot 950 Gallium-Arsenid 1,3...1,5 50...200 rot 655 Gallium-Arsenid-Phosphid 1,6...1,8 2...10 hellrot 635 Gallium-Arsenid-Phosphid 2,0...2,2 12...60 blau 490 Gallium-Nitrid 3...5 3...12 Der Wirkungsgrad von Infrarot-Leuchtdioden beträgt 1 bis 5 , bei den übrigen Typen liegt er unter 0,05 . Die Stromstärke durch die IR-Diode liegt nicht wie bei den herkömmlichen LED s bei ca. 10 mA sondern kann zwischen 50 und 100 mA betragen. PHOTOWIDERSTAND Photowiderstände sind sperrschichtlose Halbleiter, deren Widerstand von der Beleuchtungsstärke abhängt (Bild 2). Ein Photowiderstand verhält sich wie ein ohmscher Widerstand, d.h. sein Widerstandswert hängt nicht von der angelegten Spannung ab, auch nicht von ihrem Vorzeichen. Typische Kenndaten eines LDR (Light dependent resistor) sind z.B.: Widerstand bei 1000 lx : 75...30 Widerstand bei völliger Dunkelheit 30 min. nach Lichtsperrung : 10 M Der Widerstand ist bei geringer Beleuchtungsstärke stark temperaturabhängig (Bild 3). Bei Belichtung stellt sich nicht momentan ein stationärer Widerstandswert ein. Der Photowiderstand benötigt eine bestimmte ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2615
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück