Netztransformatoren

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Netztransformatoren
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Dimensionierung von Netztransformatoren Die elektrischen und magnetischen Daten der genormten Typenkerne sind in DIN 41 300 festgelegt. Das Festlegen der Typendaten erfolgte nach einer neuen Betrachtungsweise der Transformatorenberechnung: für eine bestimmte übertemperatur wurde eine Maximalleistung ermittelt. Die Daten sind in DIN 41 300 festgelegt. Die übertemperatur beträgt ü 75 C, die Umgebungstemperatur k 40 C, die Betriebsfrequenz f 50 Hz. Die Daten gelten für ungetränkte Wicklungen und für reine Widerstandslast im betriebswarmen Zustand. 1 Optimale Induktion Die Energieübertragung erfolgt im Transformator über das Magnetfeld. ist die je Volumseinheit gespeicherte Energie. Daher benötigt man für eine bestimmte Trafonennleistung (Energie Zeit) bei einer bestimmten Kerngröße (Kernvolumen) eine bestimmte Mindestinduktion (Flußdichte). Eine große Flußdichte bewirkt aber auch große Eisenverluste und damit Erwärmung, welche die mit einem bestimmten Kern übertragbare Leistung begrenzt. Für jeden Kern läßt sich daher zu einer bestimmten übertemperatur eine optimale Induktion bestimmen, bei der die übertragbare Scheinleistung maximal wird. In Spalte 3 der Tabelle ist dieser Wert für einige SBK-Transformatoren angegeben. Damit ist die wichtigste Festlegung für die Größe des Netztransformators getroffen. 2 Vereinfachtes Ersatzschaltbild Für die Bestimmung der Spannungen auf der Primär- und Sekundärseite muß das in Bild 2 dargestellte vereinfachte Ersatzschaltbild des ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1245
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück