Alexander der Große

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Alexander der Große
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Alexander der Große 1. Alexanders Weg zur Grösse Phillip, II., Vater Alexanders. Alexanders Weg zum makedonischen Thron und Hegemon Griechenlands. Alexanders Sieg über Dareios III. und Persien. Indienzug. Massenhochzeit von Susa, Völkerverschmelzung und Tod in Babylon. Wer war Alexander? Alexanders Weg zur Grösse begann zweifellos bei seinem Vater, der ihm die Ausgangsbasis für seine Eroberungen herstellte. Phillip II., Vater Alexanders, wurde 359 v. Chr. von der makedonischen Heeresversammlung zum König gewählt. Phillip war bestrebt, das uneinige Makedonien wieder zu einem Königreich zusammenzufügen und bezwang vereinzelte Regionalfürsten. Er machte Makedonien zum führenden Staate Griechenlands. Seine Ausgangsbasis, das zerrüttete Makedonien, welches vor nicht langer Zeit noch persisches Gebiet gewesen war, war nicht unbedingt die Beste. Pella, die Hauptstadt Makedoniens, war ein kleines, unkultiviertes Nest. Zumindest aber war die Position des Hegemonialstaates frei, denn die traditionell führenden Griechenstädte Sparta, Athen und Theben, die sich in wechselnden und blutigen Kriegen bekämpft hatten, befanden sich im Niedergang. Makedonien aber galt allgemein als primitv. Phillip begann mit der Neuorganisation seiner heruntergekommenen Armee. Die Adelsreiterei, auch genannt Hetairen ( Gefährten), stellte er in Ilen auf, und wurde zur Elitetruppe seines Heeres. Die Fusskämpfer organisierte er in Phalanxen als starre, disziplinierte Angriffstrupps, ausgerüstet mit langen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2591
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück