Schiller, Friedrich (1759-1805)

Schlagwörter:
Sturm und Drang, Die Räuber, Die Verschwörung des Fiesko zu Genua, Kabale und Liebe, Klassik, Wallenstein, Wilhelm Tell, Referat, Hausaufgabe, Schiller, Friedrich (1759-1805)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Werke von Schiller (geb. 10.11.1759 gest. 9.5 1805) Zu Schillers literarischen Anfängen orientierte sich der Schriftsteller an Klopstock, Lessings Emilia Galotti sowie Sturm und Drang Dramatikern. Erste Veröffentlichungen: (1776 77) - Elegie Der Abend (Elegie wehmütiges Gedicht, Klagelied) - Ode Der Eroberer (Ode feierlich griech. antikes Strophengedicht) Sturm-und Drang-Zeit: Die Räuber Er beginnt 1777 mit dem Schauspiel Die Räuber, muss jedoch wegen des Studiums die Arbeit daran unterbrechen und beendet es deshalb erst 1780. Das Drama behandelt die Problematik der damaligen Gesellschaftsordnung und dem Gegensatz zwischen dem Ich und der Gesellschaft . Aufgeführt wurde das Drama am 13.1 1782 in Mannheim. Die Verschwörung des Fiesko zu Genua 1783 schrieb er das Trauerspiel Die Verschwörung des Fiesko zu Genua , welches im gleichen Jahr noch aufgeführt wurde. Das Mannheimer Publikum entschied sich jedoch dagegen, was zu einem Mißerfolg führte. Kabale und Liebe Ein Jahr nach erscheinen des Trauerspiel Die Verschwörung des Fiesko zu Genua erschien ebenfalls wieder ein Trauerspiel namens Kabale und Liebe . In dem Trauerspiel geht es um die Liebe zweier Menschen zueinander die jedoch in gegensätzlichen Ständen leben. Die daraus resultierende Problematik wird darin beschrieben. Aufgeführt wurde es am 13.4 1784 in Frankfurt und zwei Tage danach in Mannheim. Im Gegensatz zu seinem ersten Trauerspiel stellte sich nun der gewünschte Erfolg ein. Die klassizistische Zeit: Sie wird ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
413
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück