Drogen

Schlagwörter:
Cannabis sativa, Hanf, Halluzinogene, Kokain, Opiate, Analgesie, Euphorie, Sedierung, Reflexdepression, Pharmakokinetik, Opioide, Referat, Hausaufgabe, Drogen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Allgemein: Als Droge bezeichnet man im allgemeinen alle Substanzen, die durch ihre Wirkung auf das Gehirn psychische Funktionen wie Gemütszustände und Emotionen beeinflussen können. Schon seit Jahrtausenden nutzt der Mensch Drogen als Arzneimittel. Doch oft mißbraucht er sie auch für nichtmedizinische Zwecke. Oft werden Drogen als Rauschmittel mißbraucht und die Konsequenzen dieses Mißbrauches oft außer Acht gelassen. Auswirkungen: Drogen aktivieren im Gehirn Stoffwechselprozesse, welche die verschiedenen psychischen Zustände steuern, die unter Umständen als angenehm und erstrebenswert empfunden werden. Da jede Droge im Gehirn eine andere Wirkung entfaltet, ergeben sich - je nach Art der eingenommenen Substanz unterschiedliche medizinische Symptome, Krankheitserscheinungen sowie Halluzination (Halluzinogene). Daher werden die Drogen wie folgt kategorisiert: Cannabis (Hanf) Empathogene Substanzen (Ecstasy) Halluzinogene (LSD (Lysergsäurediäthylamid), Meskalin (Rauschgift, gewonnen aus Kakteen)) Kokain Opiate Ursache und Wirkungsweise: Unser Gehirn besteht aus Milliarden von Nervenzellen. Diese besitzen spezifische Rezeptoren für die Transmitterflüssigkeiten, d. h. es wird gezielt eine bestimmte Reaktion oder Gemütszustand ausgelöst. Das Suchtverhalten des Menschen ist letztendlich darauf zurückzuführen, daß Drogen und die ransmitterflüssigkeiten auf die gleichen Rezeptoren einwirken. Durch diese Konkurrenzsituation verändert sich die normale Funktionssweise der Nervenzellen ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
2198
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück