Weill, Kurt (1900-1950)

Schlagwörter:
Kurt Weill, Jüdischer Trauergesang, Zring, Der Protagonist, Mahagonny, Die Dreigroschenoper, Der Silbersee, Jonny Johnson, Knickerbocker Holiday, Street Scene, Love Life, Lost in the Stars, Lady in the Dark, Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, Referat, Hausaufgabe, Weill, Kurt (1900-1950)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
30.12.1997 Biographie des Komponisten Kurt Weill von Tobias Roth Klasse: 12 Hk Kurt Weill wird am 2. März 1900 als drittes von vier Kindern einer jüdischen Familie in Dessau geboren. Sein Vater Albert Weill ist Kantor in der Dessauer Synagoge. Nach der Grundschule besucht Weill bis zum Abitur 1918 die Oberrealschule in Dessau. Aus dieser Zeit stammt auch seine erste erhaltene Komposition, ein Jüdischer Trauergesang (1913). 1915 beginnt Weill seine systematische Ausbildung zum Musiker. In den drei Jahren zuvor wurde er bereits im Klavierspiel unterrichtet und versuchte sich weiter an Kompositionen. Weill wird Privatschüler bei Albert Bing, dem ersten Kapellmeister des Hoftheaters in Dessau. Von ihm wird Weill in Klavierspiel, Komposition, Musiktheorie und Dirigieren unterrichtet. Im selben Jahr (1915) tritt Weill erstmals öffentlich auf: Zunächst als Liedbegleiter einer Sängerin und am Ende des Jahres als Pianist im Herzoglichen Palais. 1916 17 schreibt Weill einige Lieder und seinen ersten Opernversuch (Zring ). Er wird Klavierlehrer der beiden Neffen und der Nichte des Herzogs. Durch Vermittlung von Albert Bing wird Weill Korrepetitor am Hoftheater (1917). Nach dem Abitur 1918 beginnt Weill ein Studium an der Berliner Hochschule für Musik. (Sein Lehrer im Fach Komposition ist Engelbert Humperdinck.) Aber schon Mitte des darauffolgenden Jahres muß er das Musikstudium aus finanziellen Gründen abbrechen und kehrt nach Dessau zurück. Hier wird er Korrepetitor am Dessauer ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
802
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück