Borchert, Wolfgang: Nachts schlafen die Ratten doch

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Borchert, Wolfgang: Nachts schlafen die Ratten doch
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Wolfgang Borchert - Nachts schlafen die Ratten doch Die Kurzgeschichte Nachts schlafen die Ratten doch von Wolfgang Borchert handelt von einen Junge namens Jürgen, welcher über die Leiche seines Bruders in den Trümmern des Elternhauses wacht. Ein älterer Mann bringt ihn dazu, die Wache abzubrechen, mit der Begründung, dass die Ratten nachts schlafen. Er verspricht ihm, in der Dämmerung ein Kaninchen mitzubringen und mit dem Junge nach Hause zu gehen. Der Junge, der in der Geschichte einer der beiden Hauptpersonen ist, ist laut Text neun Jahre alt. Er hatte einen 5 Jahre jüngeren Bruder der bei einer Bombenexplosion ums leben kam. Er nimmt das was sein Lehrer sagt ziemlich ernst (Ratten ernähren sich von Toten), da Jürgen Tag und Nacht vor dem Trümmern steht und über seinen Bruder wacht. Er häng ziemlich an seinen Bruder, weil er die ganze Zeit auf seinen Bruder aufpasst, als ob er sich für ihn Verantwortlich fühlt. Der neun jährige Junge raucht angeblich nur gedrehte Zigaretten und hat sein Lebensmut durch das geschehene Unglück verloren. In der Kurzgeschichte Nachts schlafen die Ratten doch liegt eine äußere Handlung vor, da der Erzähler berichtet was vor sich geht, was die Figuren tun und wie sie sich verhalten. Die Figuren selbst berichten in direkter Rede von Ereignissen und von eigene Handlungen und Handlungen anderer. Die Zeitgestaltung die der Autor bei dieser Kurzgeschichte gewählt hat ist die Zeitdeckung, da die Erzählzeit deckungsgleich mit der erzählten Zeit ist. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
494
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 29 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück