Claudio Monteverdi

Schlagwörter:
italienischer Komponist, Kathedrale von Cremana, dramatische Komposition, Venezianische Adelshäuser, Referat, Hausaufgabe, Claudio Monteverdi
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Claudio MONTEVERDI: getauft 15.5.1567 in Cremona, gest. 29.11.1643 in Venedig Er war italienischer Komponist und studierte an der Kathedrale von Cremona. Bereits im Alter von 15 Jahren hatte er sein erstes Werk, die Sacrae cantiunculae von 1582, veröffentlicht. Nach weiteren drei Jahren brachte er sein erstes Buch Madrigali a cinque von 1587 heraus, und mit dem 2. Buch der 5st. Madrigale von 1590 kam sein Aufenthalt in Cremona zum Abschluß. 1599 heiratete Monteverdi Claudia Cattaneo. Als 1601 Benedetto Pallavicino, der herzögliche Maestro di cappella starb, bewarb sich Monteverdi um die Stelle, jedoch mit Ausdehnung der Funktionen als Maestro de la camera e de la chiesa sopra la musica die ihm schließlich auch übertragen wurde. Monteverdi hatte sein Schaffen ganz und gar der Komposition 5st. Madrigale gewidmet. Das 4. Buch erschien freilich erst 1603. Mit dem 5. Buch ( 1605 ) erreichte sein Werk einen gewissen Höhepunkt. Im selben Jahr kam es zur Aufführung von Monteverdis favola in musica Orfeo, mit der die neue Gattung- Oper bereits zu einer musikdramatischen Vollkommenheit gedieh. Monteverdi kam verhältnismäßig spät zur dramatischen Komposition, und zwar erst, nachdem er die Prägung aller musikalischen Mittel des neuen Stiles, der Seconda pratica, innerhalb des 5st. Madrigals vollendet hatte. Anläßlich der Hochzeit von Francesco Gonzaga mit Margareta von Savoyen die für das Frühjahr 1608 vorgesehen war, komponierte Monteverdi die Oper L´Arianna, die einen nachhaltigen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
608
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 11 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück