Gaius Sallustius Crispus - Bellum Iugurthinum

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Gaius Sallustius Crispus - Bellum Iugurthinum
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gaius Sallustius Crispus Bellum Iugurthinum Lebenslauf: Gaius Sallustius Crispus wurde 86 v. Chr. in Amiternum geboren. Er kam aus gutem Hause (seine Familie gehörte dem Ritterstand an) und er genoß eine gute Ausbildung. Am Anfang verfolgte Sallust gar nicht den Gedanken Geschichtsschreiber zu werden, er interessierte sich vielmehr für die Politik. Er versuchte in der Politik Fuß zu fassen und schloß sich deshalb, wie es zu dieser Zeit üblich war, einem einflußreichen Mann an, nämlich dem Triumvir M. Crassus. Sallust war von Cäsars Ideen sehr begeistert und wie zwei erhaltene Briefe an jenen zeigen, sah er in ihm den Retter für den allmählich im Chaos versinkenden Staat. (?). So wie Cäsar sparte auch Sallust nicht mit Kritik am Adel. Die Parteinahme für Cäsar war auch möglicherweise der Grund, daß Sallust im Jahre 50 von Appius Claudius aus dem Senat und damit aus der normalen politischen Laufbahn gestoßen wurde. Cäsar beauftragte Sallust in den folgenden Jahren mit der Führung eines Truppenkommandos (?) in Illyrien (49) und mit der Niederschlagung einer Meuterei der Legionen in Kampanien, die für den Afrikafeldzug im folgenden Jahr bestimmt waren. Doch beide Male blieb Sallust erfolglos. Jedoch rehabilitierte ihn Cäsar und er konnte seine politische Laufbahn als Prätor wiederaufnehmen. Einige Historiker meinen, daß Sallust durch eine Unternehmung gegen die Insel Cercina im Afrikafeldzug maßgeblich zu Cäsars Sieg beigetragen hat. Sallust wurde daraufhin Statthalter in der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
10008
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Lateinisch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück