Funktionen

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Funktionen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Eine eindeutige Abbildung einer Menge X auf eine Menge Y heißt FUNKTION Die Menge X heißt Definitionsbereich der Funktion f D(f) , ihre Elemente werden Argumente genannt. Die Menge Y heißt Wertebereich der Funktion f W(f) , ihre Elemente werden Funktionswerte genannt. Eine Funktion ist demnach eine Menge geordneter Paare (x;y), wobei jedem Argument x D(f) genau ein Funktionswert y W(f) zugeordnet wird. Die Zuordnung eines Funktionswertes y zu dem Argument x D(f) wird bei der Funktion f durch f: x y f(x) x D(f) oder kurz: y f(x) x D(f) ausgedrückt. (1) Häufigste Art der Angabe einer Zuordnungsvorschrift für eine Funktion ist eine Funktionsgleichung und die Angabe des Definitionsbereichs. Zusammenhang zwischen Funktion und Gleichung Funktionen Es gibt Funktionen, deren Zuordnungsvorschrift durch eine Gleichung mit zwei Variablen angegeben werden kann. Es gibt aber auch Funktionen, deren Zuordnungsvorschrift durch Wertetabellen, Graphen, oder auch Wortvorschriften gegeben ist.Gleichungen Es gibt Gleichungen, die als Zuordnungsvorschrift für Funktionen aufgefaßt werden können (z.B. lineare Gleichungen mit zwei Variablen). Es gibt aber auch Gleichungen, die nicht als Zuordnungsvorschrift für Funktionen aufgefaßt werden können. (z.B. sind x 5 oder x y 16 keine eindeutigen Zuordnungsvorschriften) Für Funktionen, die durch eine Gleichung und die Angabe des Definitionsbereichs beschrieben sind, ist die Menge der geordneten Paare, die die Funktion darstellt, genau die Lösungsmenge ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3612
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück