Faschismus, Nationalsozialismus im Spiegel der Literatur

Schlagwörter:
Gottfried Benn, Josef Weinheber, Carl von Ossietzky, Jura Soyfer, Alfred Rosenberg, Ernst von Salomon, Werner Bergengruen, Ernst Jünger, Klaus Mann, Heinrich Mann, Bertolt Brecht, Anna Seghers, Gruppe 47, Referat, Hausaufgabe, Faschismus, Nationalsozialismus im Spiegel der Literatur
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Inhaltsverzeichnis: 24. Juni 1995 1. Kapitel Faschismus, Nationalsozialismus im Spiegel der Literatur Faschismus, Nationalsozialismus Entstehung des historischen, deutschen Faschismus Zur Ideologie des Faschismus Gemeinschaft: (Verschleierung sozialer Gegensätze). Diese Ideologie konnte am Nationalismus anknüpfen und somit natürlichen Bedürfnissen entgegenkommen. Aggressive Zuspitzung im Rassismus, mit dem Ziel der Unterwerfung anderer Völker, bot auch den bürgerlichen Mittelschichten Aussicht auf Profit. Führerprinzip: umfaßte Familie, Verwaltung, Wirtschaft, Militär. Die Bereitschaft zu autoritären Denkstrukturen hatte die Ursache vor allem in der starken wirtschaftlichen Unsicherheit Arbeitslosigkeit, aber auch (im allgemein gesellschaftliche Sinn) in der Angst der Bevölkerung, die beeinflußt wurde durch die eigene Machtlosigkeit gegenüber der kapitalistischen Industriegesellschaft. Antikapitalismus: Die Angst der Handwerker und kleinen Selbständigen vor der ständig zunehmenden Monopolisierung großer Unternehmer seit dem Beginn des 20. Jh. ging auf in antikapitalistische, reaktionäre Forderungen der faschistischen Bewegungen (Wunsch nach Rückkehr zu vorkapitalistischen Zuständen). Dabei gab es teilweise auch linke Strömungen (Strasserflügel). Spätestens als der Faschismus zur Massenbewegung wurde, wurden diese Tendenzen radikal liquidiert. Sündenbockphilosophie: Diese Ideologie bedeutete eine größtmögliche Vereinfachung eines Freund-Feind Schemas, was vor allem das ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
5013
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück