Vormärz, Junges Deutschland

Schlagwörter:
Christian Dietrich Grabbe, Die Hohenstaufen, Napoleon oder Die hundert Tage, Wally, die Zweiflerin, Die Ritter vom Geiste, Referat, Hausaufgabe, Vormärz, Junges Deutschland
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
6. Kapitel Vormärz, Junges Deutschland Vormärz, Junges Deutschland (1815-1848) Begriff Das Junge Deutschland: Der Schriftsteller Ludolf Wienbarg prägte diesen Begriff 1834 in seinen ästhetischen Feldzügen: Dem jungen Deutschland, nicht dem alten widme ich diese Reden. Erst das Verbot ihrer Schriften (1835) als antichristlich, gotteslästerlich bezeichnet die jungen, revolutionären Schriftsteller, u.a. Ludwig Börne, Karl Gutzkow, Heinrich Heine, Heinrich Laube, als eine Bewegung. Sie ist Teil einer europäischen Jugendbewegung, z.B. Les Jeunes-France, Giovana Italia. Historischer Hintergrund Die akademische Jugend vor allem widersetzt sich der Restauration (wiedererstarkter fürstlicher Absolutismus) nach dem Wiener Kongreß. Das Wartburgfest 1817 (Gedenken an die Reformation und den Kampf gegen Napoleon) wird durch die öffentliche Verbrennung reaktionärer Schriften durch Studenten zum Signal. Nach der Ermordung des vermeintlichen russischen Spions, des Erfolgsschriftstellers August von Kotzebue, durch den Theologiestudenten Karl Ludwig Sand (1819) Erlaß der Karlsbader Beschlüsse: Zensur von Büchern und Zeitungen, Verbot der Burschenschaften, überwachung der Universitäten (Demagogenverfolgungen), Spitzelwesen (Polizeiapparat). Nach der Julirevolution in Frankreich 1830 Aufstände vor allem im Südwesten Deutschlands. Forderungen: Bundesreform, Verfassungen, Pressefreiheit. 1832 Hambacher Fest (Jahrestag der bayerischen Verfassung): revolutionäre Reden. 1833 Versuch radikaler ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
1008
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück