Ibsen, Henrik: Nora oder ein Puppenheim

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Ibsen, Henrik: Nora oder ein Puppenheim
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Henrik Ibsen Henrik Ibsen (1828-1906) Biographie: Geboren am 20. März 1828 in Skien als Sohn eines Kaufmanns. 1844 machte er die Apothekerlehre in Grimstad. 1850 mißglückte sein Versuch eines Abiturientenexamens in Christiania. Er nahm dann die Stellung als Dramaturg und Regisseur an der Nationalbühne in Bergen bis 1857 ein, anschließend war er künsterlischer Direktor am Theater in Christiania. Im Frühjahr 1864 verließ Ibsen Norwegen, da ihm seiner Meinung nach nicht genug Achtung entgegengebracht wurde, und verbrachte zunächst 4 Jahre in Italien (hauptsächlich in Rom). 1868 übersiedelte er nach Deutschland (Dresden und München), ab 1891 verbrachte der nun berühmte Dichter sein Leben in Christiania. Er starb am 23. Mai 1906 in Christiania. Werke: Brand (1866) Peer Gynt (1867) Gesellschaftsdramen: Die Stützen der Gesellschaft (1877) Nora oder ein Puppenheim (1879) Gespenster (1881) Ein Volksfeind (1882) Die Wildente (1884) Rosmersholm (1886) Hedda Gabler (1890) Baumeister Solneß (1892) Wenn wir Toten erwachen (1899) Nora Entstehung: Uraufführung 1879 in Kopenhagen. Als Ibsen im Oktober 1887 die Arbeit an dem Schauspiel in Angriff nahm, notierte er: Eine Frau kann nicht sie selbst sein in der Gesellschaft der Gegenwart, einer ausschließlich männlichen Gesellschaft, mit von Männern geschriebenen Gesetzen und Anklägern und Richtern, die über das weibliche Verhalten vom männlichen Standpunkt aus urteilen. Ibsen änderte nach der Premiere auf das Drängen der Theaterleitung hin den ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1009
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück