Sozialpädagogik und rechtsextreme Jugendliche

Schlagwörter:
Gänseblümchen, Rechtsradikalismus, Rebellen, Nazis, BRD, DDR, Referat, Hausaufgabe, Sozialpädagogik und rechtsextreme Jugendliche
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Sozialpädagogik und rechtsextreme Jugendliche Sozialpädagogik und rechtsextreme Jugendliche 1. Vorbemerkung 1.1. Themenwahl Seit der Wiedervereinigung haben Gewalttaten rechtsextremer Gruppen bzw. Einzelner zu einer breiten politischen und wissenschaftlichen Diskussion über Ausmaße und Ursachen dieser Entwicklung geführt. In die Diskussion über angemessene Gegenstrategien ist besonders die Pädagogik in Schule und Jugendarbeit einbezogen. In den vergangenen vier Jahren hatte ich reichlich Gelegenheit, mir über die Möglichkeiten und Erfolgschancen von Sozialpädagogik Gedanken zu machen. Ich denke, daß meine durchaus nicht ausgereifte überlegungen einen sehr sensiblen Bereich der sozialen Arbeit in Frage stellen. Doch gerade deshalb denke ich, daß eine Hausarbeit zum Thema produktiv wirken kann. Während vier Jahren akzeptierender Jugendarbeit mit rechtsextremen Jugendlichen stieß ich immer wieder an Grenzen des Erreichbaren. Mißerfolge lastete ich mir als beruflichem Quereinsteiger an, obwohl mir ähnliche Problematiken aus nahezu allen Einrichtungen mit ähnlicher Klientel bekannt sind. Zur Wahl eben dieses heiklen Themas kam ich, als nach einem gemeinsamen Interview zum Thema Sozialpädagogik mit rechten Jugendlichen mit einer lokalen Tageszeitung eine Kollegin zu mir sagte: Wenn Du das so siehst, sind alle meine Bekannten ja auch irgendwie rechts. Ich hoffe, daß sie unrecht hat. Weil sich das Thema direkt auf meine praktische Arbeit bezieht, halte ich eine verkürzte ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3620
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück