Köhlmeier, Michael: Spielplatz der Helden

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Köhlmeier, Michael: Spielplatz der Helden
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Michael Köhlmeier: Spielplatz der Helden Zum Autor: Michael Köhlmeier, geboren 1949, lebt in Vorarlberg. Für das Buch Spielplatz der Helden erhielt er 1988 den Johann-Peter-Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg. Er schreib aber noch andere bekannte Bücher wie: Bleib über Nacht, Die Musterschüler und Wie das Schwein zu Tanze ging. Zum Roman: Dieses Buch widmete er Robert Peroni, Josef Schrott und Wolfgang Thomaseth, deren Expedition durch Grönland, Ausgangspunkt für fogende Geschicht war. Die Personen des Romans sind allerdings frei erfunden. Es handelt sich hiebei um Reinhold Minach, der diese Expedition ins Leben gerufen hatte, um Leo Degaspari, der bis vor dieser Unternehmung sein bester Freund war und um Miachael Gratt, der für diese überquerung angeheuert wurde und dem die Rolle des Vermittlers zuteil wurde. Es sollte noch gesagt werden, daß alle drei erfahrene Bergsteiger waren und auch schon in Extremsituationen gewesen waren und mit diesen zurechtgekommen sind. Wie ist der Roman aufgebaut: Zuerst muß man sagen, daß der Autor im Roman als Ich-Erzählender Autor mitspielt. Die Reihenfoge ist chronologisch aufgebaut, obwohl Erinnerungen in ihm wachgerüttelt werden. Das Buch ist in drei Kapiteln geteilt: in Der Führer, Der Jäger und Der Mittelmann. Am Anfang jedes Kapitels ist ein Rückblick in das Leben des Interviewers. Eine kurze Charakteristik der Hauptdarsteller: Als erstes traf er mit Reinhold Minach zusammen, der die Idee und den Plan der Durchführung hatte. Er ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
903
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück