Franz Kafka

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Franz Kafka
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Franz Kafka gilt als Sonderfall in der Literatur, weil Leben und Werk eng miteinander verknüpft waren. Seine Anspannungen und Probleme schlugen sich in seinen Werken nieder Probleme: - Verhältnis zum Vater bzw. allgemein zum Elternhaus - Beziehungsunfähigkeit - Ohnmachtsgefühl gegenüber Institutionen wie Schule, Staat Judentum Angst im und am Leben zu versagen (ungelebtes Leben) Kafkas Eltern: Mutter: Julie Löwy stammt aus wohlhabender Familie, hat wenig Zeit für Kafka (er hat eine Amme) Vater: Hermann Kafka wirkt auf andere Leute (die z.B. zu Besuch sind) normal, aber wichtig ist seine Wirkung auf Kafka aufgewachsen in Böhmen in bescheidenen Verhältnissen, trotzdem für seine Verhältnisse überdurchschnittlich gebildet (hatte Deutsch in der Schule) mit 14 Jahren verdient er schon seinen eigenen Lebensunterhalt Umzug nach Prag Kennenlernen von Julie Löwy mit ihrem Geld: Eröffnung eines Galanterieladens beruflicher und sozialer ErfolgLebensziel von Hermann Kafka: gesellschaftliche Anerkennung (war zu dieser Zeit nur über die schmale deutsche Oberschicht, die 7 der Prager Einwohner umfasste, möglich) Hermann wollte Mitgefühl für seine Leiden Kafka reagierte auf diese aufgezwungenen Schuldgefühle mit Abwehr, aber auch mit Bewunderung, weil sein Vater in seinem Lebenskampf als Sieger hervorging. Hermann war tyrannisch und autoritär (Mutter als liebende Sklavin) normale Erziehung und Rollenverhalten für damalige Zeit - Gehorsam Kafkas, nie Rebellion aufgezwungenes und verhaßtes ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
311
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück