IEC-Bus - comp.gest Meßsystem

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, IEC-Bus - comp.gest Meßsystem
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Computergesteuerten Meßsystems 1. Allgemeines Sie werden überall dort eingesetzt, wo es um eine Steigerung der Qualität oder der Quantität der Messungen geht. Vorteile siehe Tafelbild. Der Grundafbau eines Computergesteuerten Meßsystems besteht aus einer Kontrolleinheit, eben dem Computer, der Rechnerperipherie, die zur Ausgabe und Speicherung der Ergebnisse nötig ist, sowie den eigentlichen Meßgeräten, die über eine Verbindung zur Kontrolleinheit verfügen müssen, das Systeminterface. Sie können mit verschiedenen Topologien aufgebaut werden; am häufigsten ist hier die Busstruktur (IEC-Bus); für portable Systeme Schleife (HP-IL). 2. IEC-Bus Er ist die am häufigsten verwendete Verbindung bei Computergesteuerten Meßsystemen. Er ist in zwei verschiedenen Normen verankert, die sich jeweils im Stecker unterscheiden. Die IEEE 488 ist die ältere, amerikanische Norm, die direkt nach dem Vorbild des 1965 entwickelten HP-IB definiert wurde. Die IEC-Norm ist neuer, funktionsmäßig gleich, hat aber eine andere Steckerbelegung, die geringe Vorteile in der Signalübertragung bietet. Die übertragung auf dem IEC-Bus erfolgt mit TTL-Pegeln in einer Negativ-True-Logik; die Ansteuerung erfolgt mit Open Collektor oder Tri-State Leistungstreibern, womit sich eine maximale Geräteanzahl von 15 Geräten ergibt. Die maximale übertragungsgeschwindigkeit auf dem IEC-Bus beträgt mit einem Abstand von 2m zwischen den Geräten und Open-Collektor-Treibern 250kB s; mit 0,5m Leitungslänge zwischen den Geräten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1009
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück