Bakterien

Schlagwörter:
Sexduktion, Bakterienchromosom, Zellplasma, Dictyosomen, Mitochondrien, Plastide, Antibiotika, Penizillin, Mangelmutanten, DNA, Referat, Hausaufgabe, Bakterien
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
1. Der Bau Normale Einzeller enthalten alle Bestandteile einer pflanzlichen oder tierischen Zelle, wie z.B. die Dictyosomen, Mitochondrien, Plastiden und einen Zellkern, in dem sich die Erbanlagen befinden 1.2 Das Bakterium - Zellmembran aus 1. Gram - positive Bakterien mit einer Membran aus Murein und 2. Gram negative Bakterien mit einer Membran aus einer dünnen Murinschicht und einer zusätzlich von außen bedeckten Lipoid-Protein - Schicht - Bakterien besitzen keinen Zellkern, folglich schwimmt die DNA (ein ringförmiger Doppelstrang) im Zellplasma frei herum - zusätzlich zum Bakterienchromosom befindet sich auch noch ein Plasmid im Zellplasma, das zusätzliche genetische Informationen enthält - da die haploiden Bakterien keinen Zellkern haben, bezeichnet man sie als Prokaryoten, im Gegensatz zu den Eukaryoten, zu denen Tiere, Pflanzen und Pilze gehören 2. Das Wachstum von Bakterienkulturen - aufgrund ihrer vielfältigen Stoffwechselwege sind Bakterien in der Lage sich den unterschiedlichsten Lebensbedingungen anzupassen sie können fast überall überleben, deshalb spricht man auch von der Allgegewärtigkeit der Bakterien - Bakterien vermehren sich durch Zweiteilung, also durch die mitotische Teilung Bild: Wachstumskurve Anlaufphase: - die Zellteilungen beginnen einzusetzen Exponentielle Phase: - es liegt eine konstante maximale Teilungsrate vor, deshalb ist diese Phase durch einen linearen Kurvenverlauf gekennzeichnet es herrschen optimale Kulturbedingungen Stationäre Phase: - ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
1203
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück