Ergonomie-Schadstoffe

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Ergonomie-Schadstoffe
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Inhaltsverzeichnis Ergonomie-Schadstoffe In jedem Land sind einschlägige Gesetze und Vorschriften vorhanden, die einzuhalten sind. folgende Richtlinien sollen beachtet werden: Es muss für gute allgemeine Belüftung gesorgt werden. Staubende bzw. rauchende Arbeitsvorgänge sollen isoliert werden. Den Absauganlagen soll größtes Augenmerk zugewendet werden (Saugfähigkeit, Wartung). Wenn es erforderlich ist, müssen Atemschutzgeräte verwendet werden. Gesundheitsschäden: Chronische Rachen- und Bronchialkatarrhe Augenbindehautentzündungen (besonders bei Holz- bzw. Pflanzenstaub) Schädigung der Nasenschleimhäute sowie allergische Erkrankungen (Asthma, Hautausschläge etc.) Krebserkrankungen Besonders giftige Stoffe können zu Todesfälle führen 1.1 Richtwerte 1.1.1 MAK-Wert (Maximale Arbeitsplatz Konzentration) ist die höchstzulässige Konzentration von Giften, die nach gegenwertigem Stand der Kenntnisse bei langfristiger, in der Regel 8-stündiger, Exposition im allgemeinen die Gesundheit der Beschäftigten nicht beeinträchtigt. Der MAK-Wert wird in ppm oder ml m angegeben und kann mit Prüfröhrchen, Gasprüfgeräte und Gaschromatographen gemessen werden. 1.1.2 TRK-Wert (Technische Richt Konzentration) Ist ein Wert der auch bei Unterschreitung gefährlich ist. 1.2 Schadstoffunterteilung Stäube Staub kann metallischen, mineralischen oder pflanzlichen Ursprungs sein. Die Gefährdung hängt von der Schadstoffwirkung, der Konzentration und der Expositionszeit ab. Grenzwerte werden von der ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
504
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück