Kinderzeichnungen

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Kinderzeichnungen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Kinderzeichnungen: Anna Steininger 7.b. Entwicklungspsychologie der Kinderzeichnung: JEinjährig: ziemlich unerforscht; K. malen zunächst vielleicht aufs Papier, falls sie darauf sitzen, malen dann aber ihre Hände und Füße an, zerbeißen den Stift usw. JZweijährige: sogenanntes Kritzelstadium, erste abstrakte Linien & Kritzeleien Urpunkt, Urknäul, Urkreis, Urlinie und Urbrei (Abb.1) Kritzelstadium auch noch in Erwachsenenalter vorhanden z.B. beim Telefonieren,... JDreijährige: K. z.T. bereits in Kindergarten, der Sprache einigermaßen mächtig; zeichnen z.T. bewußt Landschaften, Gegenstände, Menschen; z.T. belegen sie ihre Zeichnungen erst nachträglich mit Bedeutungen; typisch für dieses Alter Verbindung von Oval &Linie zum Kopffüßler mit oder ohne Arme (auch Kaulquappenmännchen) (Abb.2) JVierjährige: müssen Bilder nicht mehr nur mit Worten benennen, man sieht, was sie meinen; ist bis ins 6.Lebensjahr die Phase d. reinen Wiederholung, d. Häufung von Linien, Kreisen, Ovalen, Vierecken usw.; Vögel erscheinen als Häufung v. Kreuzen, der Schwanz eines Eichhörnchens mit vielen Haaren gleichsam als Rechen (Abb.3); auch Alter d. reinen Kontrastes, d. klaren, maximalen Unterschieds: Winkel sind rechteckig, Linien senkrecht Kamin auf dem Dach senkrecht; Bilder werden gedreht, weil Häuser senkrecht auf Straße stehen ( Drehbilder); Menschen schweben, weil Arme senkrecht angesetzt sind; äste im rechten Winkel zum Stamm und Zweige im re. Winkel zu ästen; Menschen aus Rechtecken oder ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
610
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück