Mitterer, Felix: Sibirien

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Mitterer, Felix: Sibirien
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Inhaltsangabe) Ein Altersheim, eine gemütliche Runde im Garten? Nein Sibirien Sibirien In Felix Mitterers Monolog mit dem Namen Sibirien wird ein alter Mann von seiner Familie mehr oder weniger gezwungen, seinen Lebensabend im Altersheim zu verbringen. Er hadert mit seinem Schicksal und versteht die Welt nicht mehr. Schon einmal wurde er deportiert am Ende des Zweiten Weltkrieges, in die sowjetische Kriegsgefangenschaft nach Sibirien. Der alte Mann sieht viele ähnlichkeiten an seinem jetzigen Aufenthaltsort mit seiner Kriegsgefangenschaft in Sibirien an beiden Orten würde er sich vermutlich niemals freiwillig aufhalten. Auch im Altersheim wird er zu Dingen gezwungen, die er nicht tun möchte: Hamma net zamm gessn? Griag ma ka Kompott. Die Krankenpfleger und Schwestern behandeln den alten Mann schlecht bis zu dem Tag, da er von seinem Sparbuch zu erzählen beginnt, ein Sparbuch, von welchem er angeblich plant, eine größere Spende für das Personal des Altenheimes abzuzweigen... doch leider fällt ihm das Losungswort dazu partout nicht ein. Dieser Trick, um Aufmerksamkeit zu erregen und damit bessere Behandlung zu erzwingen, funktioniert solange, bis die Oberschwester misstrauisch wird und dem alten Mann das Losungswort gezwungenermaßen wieder einfällt. Seine Gedanken steigern sich immer mehr zu einer regelrechten Flut, die ihn zu ertränken scheint. Er beginnt, von seiner verstorbenen Frau zu träumen, und auch sein ihm im Laufe der Jahre so ans Herz gewachsener Hund lässt ihm ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
598
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück