Quarze - Mineral mit vielen Gesichtern

Schlagwörter:
Bergkristall, Kieselsäure, Madagaskar, Tigerauge, Rosenquarz, Referat, Hausaufgabe, Quarze - Mineral mit vielen Gesichtern
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Eva-Maria Wunderlich Klasse 10b 10.7.00 Chemiereferat Quarze: Mineral mit vielen Gesichtern Allgemeines: Eigenschaften, Aufbau und Verwendung des Quarzes ( kwardy, westslaw.:hart) Mechanisch und chemisch nur schwer angreifbar, daher das verbreitetste Mineral auf der Erde Bei der Verwitterung quarzhaltiger Gesteine werden die sehr harten und in Wasser unlöslichen Quarzkristallchen frei, von Wasser abtransportiert und als Sand abgelagert Reiner Quarz ist SiO2 (Siliziumdioxid), der in Bergkristall zu finden ist Die verschiedenen anderen Arten der Quarze enthalten diese Kieselsäure als Mutterlauge und sind dann gefärbt Zum Schmelzen sind Trennungen von Atombindungen nötig, deshalb sind Schmelz- und Siedetemperatur sehr hoch Verwendung in der Technik zur Erzeugung von Ultraschall und zum Steuern von Sendern und Uhren Die Kristalle sind meist sechs-eckig gebaut, im Molekül entsteht ein regelmäßiges Netzwerk an Tetraedern Fundorte Fichtelgebirge, Alpen, Ural, Brasilien, MadagaskarVerschiedene Arten: Bergkristall Er ist reiner, wasserklarer, farbloser Quarz und wird bei den Buddhisten zur Meditation benutzt TigeraugeDer Stein besteht aus parallelstängeligem Quarzaggregat mit Einlagerungen von feinfaserigem Brauneisen. Die Farbe ist goldbraun, bei polierter Oberfläche seidenglänzend und flächenschimmernd. Sehr empfindlich gegen Salzsäure Rosenquarz Er ist stark rissig und kaum durchsichtig. Die wenig lichtbeständige Farbe schwankt zwischen hellrosenrot bis schwachviolett. ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
358
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück