Schumann, Robert (1810-1856)

Schlagwörter:
Komponist, Zwickau, Romantiker, Pianist, Referat, Hausaufgabe, Schumann, Robert (1810-1856)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Geboren am 8. VI. 1810 in Zwikau Dtld, Prototypus des deutschen Romantikers. Ausbildung beim Klavier-pädagogen Friedrich Wieck. Eine selbstverschuldete Lähmung des vierten Fingers infolge falschen übens machen seine pianistischen Ambitionen schnell zunichte. Konzentriert sich daher aufs Komponieren, vorallem von Werken für Klavier. Heirat der als Wunderkind bekannten Clara Wieck gegen heftigsten Widerstand. Ab seinem 30. Lebensjahr zusehends Verschlechterung seines Gesundheitszustandes, was sich in Melancholie und Depressionen nieder-schlägt. Oft am Rande des Selbstmordes. Vorübergehende Besserungen dann wieder Rückfälle, bis sich Schumann im Februar 1854 in einem Anfall von Verzweiflung in den Rhein stürzt. Daraufhin Einweisung in die Irrenanstalt Enderich, wo er nach zwei Jahren 1856 in geistiger Umnachtung stirbt. Robert Schumann Biographie: Robert Schumann wurde 1810, im selben Jahr wie Frederic Chopin, in Zwickau geboren. Seinem Vater, einem Verlagsbuchhändler, verdankte er eine gediegene und universelle Ausbildung. Schon als Gymnasiast macht er erste schöpferische Versuche, fühlt sich aber mehr zur Literatur hingezogen. Vor allem die Werke E.T.A. Hoffmanns und Jean Pauls beeindrucken ihn. über die Gefühlswelt des jungen Schumann wissen wir hauptsächlich aus seinen Tagebüchern. Seine Aufzeichnungen sind geprägt von Weltschmerz, von Sensibilität, unaussprechlichem und kosmisch Mystischem. Er steht damit ganz in der Tradition der anderen großen Romantiker, die in ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1105
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück