Schubert, Franz (1797-1828)

Schlagwörter:
Lichtenhall, Wien, Himmelpfortgrund, Erlkönig, Komponist, Referat, Hausaufgabe, Schubert, Franz (1797-1828)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Franz Schubert (1797-1828) am 31.1.1797 in Liechtental bei Wien geboren 1801 übersiedlung der Familie Schubert in ein eigenes Haus (Himmelpfortgrund 10, Liechtental) 1802 Aufnahme in die väterliche Schule 1804 Beginn des Musikunterrichts zunächst beim Vater, dann beim Chordirigenten Michael Holzer im Herbst 1808 Aufnahme in das Wiener Internat 1808 Beginn des Unterrichts bei Wenzel Ruzicka erste erhaltene Komposition von 1810 1812 Tod der Mutter 1812 Beginn des Musikunterrichts bei Antonio Salieri 1812 Verheiratung des Vaters mit Anna Kleyenböck 1812 Austritt aus dem Internat und Eintritt in die Lehrbildungsanstalt in Annagasse (1. Sinfonie, D-Dur) 1814 Schulabschluß als Lehrgehilfe an seines Vaters Schule angestellt 1814 Freundschaftsbeginn mit Johann Mayrhofer 1815 erster Druck eines schubertschen Werkes 1816 Fehlschlag einer Bewerbung um eine Musikerlehrstelle 1816 Ende des Musikunterrichts bei Salieri 1817 erste Begegnung mit dem Sänger Johann Vogl ( Werk Die Forelle) Juli bis November 1818 beim Fürsten Esterhazy öffentliche Aufführungen möglich 1818 Streit mit dem Vater (wegen Karriere als Musiker anstatt Lehrer) Umzug zu Mayrhofer 1819 Reise zu Vogl nach österreich 1821: Freunde helfen, Schuberts Namen bekannt zu machen Goethe gefiel die Vertonung vom Erlkönig zunächst nicht, später aber trotzdem erste Aufführung der Musik 1821 Trennung von Mayrhofer 1821 Reisen mit Schober 1822 Vergebliche Versuche bei der Bewerbung als Hoforganist 1822 Versöhnung mit dem Vater 1823 ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
301
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück