Konzentrationslager zur Zeit der NS-Herrschaft (1933-1945)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Konzentrationslager zur Zeit der NS-Herrschaft (1933-1945)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
KONZENTRATIONSLAGER ZUR ZEIT DER NS-HERRSCHAFT 1933-1945 Was sind Konzentrationslager? Konzentrationslager sind Inhaftierungslager. Dazu gehören auch Durchgangslager, Arbeitslager, Kriegsgefangenenlager und Vernichtungslager, die oft als Konzentrationslager kombiniert waren. Konzentrationslager wurden erstmals im amerikanischen Sezessionskrieg (1861-65), später auf Kuba (1895-98) und im Burenkrieg (1901) von Engländern errichtet. In Konzentrationslagern wurden unliebsame Bevölkerungsgruppen, z.B. politische und religiöse Gegner (Bibelforscher), Kriminelle, Asoziale, Homosexuelle, Juden und Zigeuner sowie ab 1939 auch unerwünschte Ausländer und Kriegsgefangene ohne rechtliche Grundlage gefangengehalten. Zuerst waren Konzentrationslager eine Art Gefängnis für die Inhaftierten, dann jedoch wurden die Inhaftierten zu Zwangsarbeitern, und diejenigen, die arbeitsunfähig waren, wurden ermordet. Das heißt, die Arbeit selber war auch oft nur eine Quälerei bis zum Tod. Die größten und bekanntesten Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz: lag an der Grenze zu Polen; heute: Polen, in der Nähe von Krakau (errichtet 1941) Bergen-Belsen bei Hannover (1943) Buchenwald bei Erfurt (1938) Dachau bei München (1933) Theresienstadt bei Prag Majdanek bei Danzig (1941)Einige dieser Lager wurden im Rahmen des angestrebten Genozids an den Juden (Endlösung) bald zu reinen Vernichtungslagern umfunktioniert, in denen die Häftlinge gleich bei der Ankunft in den Tod geschickt wurden. Zweck Der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1281
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück