Das Waldsterben

Schlagwörter:
Regenwald, Luftverschmutzung, Ozon, Rohdung, Abholzung, Nährstoffarmut, Sonneneinstrahlung, Niederschlag, Referat, Hausaufgabe, Das Waldsterben
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Waldsterben Regenwald 1. Teil - Dt. Wald Waldschäden im Bundesdurchschnitt Waldschäden in den Bundesländern Ursache des Waldsterbens Was Waldschäden verursachen?2. Teil - Regenwald Rohdung Abholzung (Aus)-nutzung Unterschied zum normalen Wald Lösungsversuche Quellen Waldschäden im Bundesdurchschnitt Bundesgebiet 20 Prozent der Waldflächen deutliche geschädigt Schäden regional sehr unterschiedlich sind 29 Prozent weisen die Laubbäume höheres Schadniveau als Nadelbäume Bundesweit sind 55 Prozent der über 60-jährigen Eichen, die für das ökosystem Wald besonders wichtig sind, deutlich geschädigt geschwächte Bäume natürlichen Faktoren, wie z.B. dem massiven Insektenbefall, immer schlechter verkraften können (Bei der Entwicklung und Vermehrung von Insektenpopulationen spielt die Witterung eine entscheidende Rolle.)Waldschäden in den Bundesländern unterscheiden sich in den einzelnen Bundesländern erheblich geringsten Schäden wurden in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Nieder-sachsen stärksten Schäden sind dagegen in Thüringen und Hessen Rheinland-Pfalz sind nur noch 13 aller Eichen ohne Schäden NRW ist der Anteil der stark geschädigten Eichen seit 1995 von 20 auf 47 angestiegen. Ursachen des Waldsterbens: 3 Hauptursachen: - chem. Luftverschmutzung - durch den Autoverkehr an sonnigen Tagen Autoabgase(Stickstoffoxide und andere Schadstoffe bilden in der Luft neue Schadstoffe Ozon ) sehr giftig für den Wald Schadstoff allein giftig; zusammen kann sich ihre ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
808
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 10 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück