Die DDR-Staatssicherheit

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die DDR-Staatssicherheit
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die DDR - Staatssicherheit Mein heutiger Vortag handelt von der Staatssicherheit der DDR. Ich beginne mit einem Gedicht, daß einem 40jährigen Arbeiter 6 Jahre Zuchthaus einbrachte: Lieber Gott mach mich blind, daß ich nicht die Mauer find. Lieber Gott mach mich taub, daß ich nicht dem RIAS glaub. Lieber Gott mach mich stumm, daß ich nicht ins Zuchthaus kumm. Bin ich dann stumm, taub und blind, bin ich Ulbrichts liebstes Kind. Anhand dieses Gedichtes läßt sich zeigen, daß selbst kleinste Verspottungen der Partei oder deren Leiter mit äußerster Härte bestraft wurden. In der heutigen Zeit müßte man sich das ungefähr so vorstellen: Man macht unter Freunden einen kleinen Witz über Helmut Kohl und wird am nächsten Tag vom BND abgeholt und verschwindet für ein paar ein Jahre. Ich habe dieses Thema gewählt, um mehr über die Stasi zu erfahren, denn die Medien informieren zu oberflächlich. Die Themen meines Referats lauten wie folgt: Wer oder was war die Stasi? Wie war sie aufgebaut und organisiert? Was hat sie getan und wie ? Das Ende der Staatssicherheit Wer oder was war die Stasi? Sie war ein Geheimdienst nach Vorbild des sowjetischen KGB und heißt eigentlich Ministerium für Staatssicherheit (MfS). Die Stasi bespitzelte u.a. Bürger der DDR, vorwiegend mögliche Parteifeinde. Kommen wir nun zum Aufbau des MfS: Das MfS war straff organisiert und in Hierachie aufgebaut. Es wurde vom Minister für Staatssicherheit ( das waren Wilhelm Zaisser, Ernst Wollweber und Erich Mielke) sowie ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
1237
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück