Nationalsozialismus - Das Dritte Reich

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Nationalsozialismus - Das Dritte Reich
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Nationalsozialismus Das dritte Reich 1.)Die Machtergreifung: Hitler wurde am 30.1.33 von Hindenburg zum Reichskanzler (RK) ernannt, dies geschah auf Drängen von Hindenburgs Sohn, Alfred Hugenberg(Chef der DNVP), von Papen u.a., so dass Hindenburg am Ende nicht mehr anders konnte, als Hitler zu ernennen. Nach der nat. Rev. Folgt nun die legale Rev.; diese Ernennung Hitlers zum RK war der Auftakt zur Zerstörung der parl. Demokratie; es ist von Beginn an Hitlers erklärtes Ziel gewesen nach der Machtergreifung die Demokratie zu zerstören. Diese Machtergreifung wurde am Abend des 30.1.33 im ganzen Land mit Fackelzügen der SA gefeiert. 2.)Die Zerstörung der Demokratie: 1)Aufgrund des Reichstags (RT)brandes vom 27.2.33, der von einem holländischen Kommunisten gelegt wurde, setzte die Regierung (Art. 48 Notverordnungen) verschiedene Grundrechte außer Kraft (Rechtspositivismus) so z.B. Pressefreiheit, Freizügigkeit, pers. Freiheit usw. (sog. Verord. des Reichspräsidenten (RP) zum Schutz von Volk und Staat) 2)Das Ermächtigungsgesetz wurde am 24.3.33 beschlossen. Da der RT von SA und SS abgeriegelt war konnten die KPD und Teile der SPD nicht mit abstimmen. Die NSDAP, die DNVP sowie das gekaufte Zentrum verabschiedeten das Gesetz mit mehr als den geforderten 2 3 des RT. Die Gegenrede von Otto Wels (SPD) gilt als letzte freie Rede im Reichstag. 3)Der sog. Röhmputsch war kein Putsch, sondern die erste Liquidierung pol. Gegner Hitlers. Da Röhm (Chef der SA) und die SA mehr Macht wollten ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
696
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück