Zweig, Stefan: Angst

Schlagwörter:
Untreue, Irene, Fritz Wagner, Referat, Hausaufgabe, Zweig, Stefan: Angst
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Stefan Zweig - Angst Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren, wo er später Philosophie studierte. Sein Leben war sonst durch ständiges Reisen innerhalb Europas, unter anderem in Belgien, Frankreich, England und Italien, geprägt, die er seine wirklichen Studien nannte. AM 23. Februar 1942 wählten Stefan Zweig und seine Lebensgefährtin Lotte Altmann in Petrópolis den Freitod. In Angst von Stefan Zweig geht es um eine Frau die eine Liebesaffär mit ihrer alten Jugendliebe hat. Der sie zwar um alles liebende Mann weiß zwar davon, will sie jedoch wieder zurück zu sich und ihre Familie holen. Irene, eine wohlhabende Frau, hat ihren Mann Fritz mit ihrer alten Jugendliebe, einem Schauspieler, betrogen. Auf dem Heimweg von ihrem neuen Freund wird sie von einer Person, die vorgibt die Frau des Schauspielers zu sein, aufgehalten und zur Rede gestellt. Aus Angst gibt Irene der Frau Geld und flieht nach Hause. Zuhause gibt sie vor bei einer Bekannten gewesen zu sein und ihr Mann scheint keinen Verdacht zu schöpfen. Später erhielt sie einen Brief von ihrem Geliebten, der sie um ein Treffen bat. Tage später ging sie, um sich mit ihm zu treffen. Nach dem Treffen wurde sie wieder von der unbekannten Frau aufgehalten, der sie wieder Geld geben musste. Dies passiert nun alle paar Tage. Irene erhält sogar einen Brief, der sie um Geld auffordert. Diese Dame verursacht bei Irene sogar Alpträume und ihr Mann beginnt langsam zu realisieren, dass etwas mit Irene nicht stimmt. Einmal ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
810
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 6 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück