Wer besitzt die Macht in den USA?

Schlagwörter:
Führungsmacht, Referat, Hausaufgabe, Wer besitzt die Macht in den USA?
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Wer besitzt die Macht in den USA? Nach dem zweiten Weltkrieg ist USA die Führungsmacht des Westens. Der Präsident hat die grösste Macht und ist Staatsoberhaupt. Das Parlament (Senat, Repräsentantenhaus) ist Gegengewicht zum Präsidenten. Starken Einfluß auf die Politik haben große Konzerne und mächtige Interessensverbände. Sie finanzieren die Wahlkämpfe der Politiker. Die Vierte Gewalt sind die Medien. Sie bestimmen auch das Konsumverhalten der Amerikaner. In den USA gibt es zwei Parteien: Republikaner und Demokraten. Sie weisen keine großen weltanschaulichen Gegensätze auf. Republikaner treten für weniger Macht der Politik in der Wirtschaft ein. Eisenhower (1953-1961) begünstigte große Konzerne (BIG BUSINESS) . John F. Kennedy ( Nachfolger Eisenhowers) war der erste katholische Präsident der USA. Er setzte sich stark für die Schwarzen ein. Dadurch stieß er auf heftige Kritik. Er wurde im November 1963 in Dallas ermordet. Die Schwarzen wurden hauptsächlich im Süden stark diskriminiert. Bis in die 60-iger Jahre war Rassentrennung in Schulen, Kinos und Restaurants Martin Luther King oranisierte Sit-ins und Demonstrationen. Er kämpfte gegen die Diskriminierung der Schwarzen bis er im Jahre 1968 in Memphis ermordet wurde. Erst unter Lyndon B. Johnson konnten wichtige Bürgerrechtsgesetze verabschiedet werden. Als die Sowjetunion 1957 den ersten Sateliten, Sputnik, in die Erdumlaufbahn brachte, löste dies in den USA einen großen Schock aus. In der Folge wurde in den USA ein ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
462
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück