Novalis

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Novalis
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Novalis Bürgerlicher Name: Freidrich Freiherr von Hardenberg Geboren am 2. Mai 1772 in Oberwiederstedt Mansfeld als zweites Kind und erster Sohn Pietistisches Elterhaus: Eltern waren beide Mitglieder der Herrenhuter Gemeinde 1780: schwere Erkrankuhng an Ruhr, nach deren überwindung eine rasche geistige Entwicklung eintritt Wegen schwerer körperlicher und seelischer Erkrankung der Mutter nach der Geburt der Tochter Auguste kommt der 11jährige Hardenberg nach Lucklum zum Haus des Onkels Großkeuz (Gottlob Friedrich Wilhelm von Hardenberg), der als Landkomtur des dt. Ritterordens auf Schloß Lucklum zw. Helmstedt und Wolfenbüttel residiert. Er betritt eine andere Welt, da sein Onkel ein großzügiges Jungegesellenleben führt. Sein Haus ist die Stätte weltgewandter Aristrokraten der Aufklärungszeit. Er befindet sich im Spannungsfeld zum sparsam zugeschnittenen, streng pietistischen Elternhaus. Hier in der Bibliothek des Onkels findet er Werke, die niemals über die Schwelle des elterl. Hauses gekommen wären, wie z.B. Goethes Götz und Werther, Wieland, Lessing, Shakespeare und Cervantes. Sein Onkel wünscht sich für seinen Neffen eine stolze Staatskarriere, der Vater gedenkt ihn zum strengen Pietisten zu erziehen und sieht jede Geselligkeit als Sünde an. In diesem Spannungsfeld entwickelt er bald seine unabhängige Urteilsbildung. Dennoch bleibt der Onkel eine bestimmende Gestalt in seinem Leben. Abschluß der Schulbindung am Luthergymnasium Eisleben 1790. Damit endet auch sein ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1124
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück