Hesse, Hermann: Unterm Rad

Schlagwörter:
Hans Giebenrath, Kloster, Außenseiter, Ehrgeiz, Selbstmord, Referat, Hausaufgabe, Hesse, Hermann: Unterm Rad
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Unterm Rad Eine Erzählung von Hermann Hesse Inhaltsangabe Herr Joseph Giebenrath, ist ein Zwischenhändler und Agent, welcher sich nicht vom Großteil seiner Mitbürger abhebt. Ganz im Gegenteil dazu wird jedoch sein Sohn Hans Giebenrath in dem kleinen Dorf im Schwarzwald von allen als sehr begabter Schüler geschätzt. So entsenden seine Lehrer ihn zum Landexamen, doch diese tun dies nicht nur aus wohlwollen, nein sie wollen auch etwas von der Anerkennung ernten die ihnen zukommt wenn Hans das Landexamen besteht. So lernt Hans täglich fleißig bis in die Nacht hinein. Am Abend vor seiner Abreise zum Landexamen zerschlägt er im Garten seinen alten Kaninchenstall an welchem ihm früher viel gelegen war. In Stuttgart wo das Landexamen stattfindet nächtigen Hans und sein Vater bei einer Tante. Diese erzählt ihm, dass einhhundertachzehn Kandidaten für das Landexamen gemeldet seien aber nur sechsunddreißig bestehen könnten. Dies lässt Hans das Herz in die Hose rutschen, denn er will niemanden enttäuschen. Am nächsten Morgen denken alle seine Lehrer in dessen Dorf an ihn und wünschen ihm viel Glück, und trotz der Entfernung spürt Hans, dass viele in der Heimat an ihn glauben. Die Prüfungsarbeit des ersten Tages ist nicht schwierig und Hans ist als einer der ersten damit fertig. Am Nachmittag trifft er bei einem Verwandten einen Jungen der ebenfalls am Landexamen teilnimmt welcher Hans aber durch seine Erzählungen beunruhigt. Am nächsten Tag sind ein deutscher Aufsatz und griechisch in ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2514
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück