Schiller, Friedrich: Kabale und Liebe - Ein bürgerliches Trauerspiel

Schlagwörter:
Ferdinand, Luise, Intrigen, Referat, Hausaufgabe, Schiller, Friedrich: Kabale und Liebe - Ein bürgerliches Trauerspiel
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Friedrich Schiller Kabale und Liebe Ein bürgerliches Trauerspiel über das Werk: Kabale und Liebe ist ein bürgerliches Trauerspiel, das Friedrich Schiller 1784 beendete. Schiller nannte dieses anfangs Louise Millerin, das dann durch einen Vorschlag von August Wilhelm Iffland in Kabale und Liebe umbenannt wurde. Die Uraufführung fand 1784 in Frankfurt statt. Kabale und Liebe wurde zum erfolgreichen Repertoirestück. Personen: Präsident von Walter:Präsident von Walter ist Präsident am Hof eines deutschen Fürsten. Ferdinand:Ferdinand ist der Sohn des Präsidenten und Major am Hof des deutschen Fürsten. Miller:Miller ist ein bürgerlicher Stadtmusikant (auch Kunstpfeifer genannt). Dessen Frau Luise:Luise ist die Tochter des Stadtmusikers Miller und die Geliebte von Ferdinand. Hofmarschall von Kalb Lady Milford:Lady Milford ist Adelige eines englischen Hofes, die nach Deutschland flüchten musste. Sie ist die Favoritin des Fürsten. Wurm:Wurm ist der Haussekretär des Präsidenten. Luise wurde ihm versprochen und er ist gewillt, das Versprechen auch einzulösen. Inhaltsangabe Luise und Ferdinand möchten heiraten. Luises Vater ist jedoch gegen die Heirat mit Ferdinand und möchte, dass sie stattdessen wie versprochen Wurm heiratet. Luises Mutter hingegen ist für die Heirat von Luise und Ferdinand , da sie stolz darauf ist, was ihre Tochter geschafft hat. Luise gesteht ihren Eltern, dass für sie nur Ferdinand in Frage kommt. Da Wurm Luise selbst heiraten möchte, unterrichtet er den ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
544
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück